Archiv

Video-Gastvortrag mit Diskussion am 23. Februar 2021 – Susanne Wagner: »Vor verschlossenen Kisten und leeren Vitrinen? Beobachtungen zur Medialität des Ausstellens in ethnologischen Museen«

Klick aufs Plakat für mehr

Am 23. Februar 2021 von 14:30 Uhr bis 15:45 Uhr findet im Rahmen des virtuellen Mastertags des Masterstudiengangs Medienkulturwissenschaft ein öffentlicher Gastvortrag von Susanne Wagner, M.A. (Berlin) mit anschließender Diskussion als Videokonferenz via Microsoft Teams statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

>> Link zur MS Teams-Besprechung

Weitere Informationen: franziska.reichenbecher@uni-mainz.de

> Zum gesamten Programm des Mastertags

Stellenausschreibung: wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

Für die neue Professur für Alltagsmedien und Digitale Kulturen wird ab dem 1.3.2021 eine wissenschaftliche Hilfskraft gesucht. Voraussetzungen: immatrikulierte Studierende, vorzugsweise aus dem FTMK, Interesse an Themen der Sozialen Medien, Digitalen Kulturen und/oder Gender und Queer Studies, routinierter Umgang mit EDV und vernetzten Computern, gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

>> Hier finden Sie den vollständigen Ausschreibungstext.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Notenübersicht [z.B. Jogustine-Ausdruck]) bis zum 12.02.2021 an tedjasukmana@uni-mainz.de

Infoveranstaltung zu den Masterstudiengängen des FTMK am 10. Februar 2021

Am 10. Februar 2021 von 16-18 Uhr informiert das FTMK in einer digitalen Informationsveranstaltung über seine fünf Master-Studiengänge:

  • M.A. Filmwissenschaft
  • M.A. Mediendramaturgie
  • M.A. Theaterwissenschaft
  • M.A. Medienkulturwissenschaft
  • M.A. Kulturanthropologie/Volkskunde

Vertreter*innen der Fächer und Arbeitsgebiete des Instituts stellen die konsekutiven Master-Studiengänge vor und erläutern Studienaufbau und -Inhalte, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten. In einem anschließenden Q&A beantworten sie Ihre Fragen rund um den zweiten qualifizierenden Studienabschluss.

Alle Angehörigen der JGU können sich in Microsoft Teams mit dem Teamcode lv7fo14 über die Selbstregistrierung dem Team „Infoveranstaltung zu den Masterstudiengängen des FTMK" hinzufügen. Die Präsentation findet im Kanal „Allgemein" statt; im Anschluss daran stehen die jeweiligen Fachvertreter*innen für Fragen in den jeweiligen Fachkanälen zur Verfügung.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Nicht JGU-Mitglieder können über den nachstehenden Link an der Veranstaltung teilnehmen >> hier geht's zum Team

Für alle Rückfragen steht das Studienmanagement gerne zur Verfügung.

Einladung zum Filmgespräch FUTUR DREI am 21. Januar 2021

Die Filmwissenschaft lädt am Donnerstag, 21.01.21 um 11 Uhr ein zum digitalen Filmgespräch zu FUTUR DREI. Mit dabei sind Regisseur Faraz Shariat und Hauptdarstellerin Banafshe Hourmazdi.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Seminar «Feminismus und Film« von Dr. Cecilia Valenti statt, bei der alle Interessierten nähere Informationen zur Teilnahme erhalten: cevalent@uni-mainz.de

ERASMUS 2021/2022 – Theaterwissenschaft

Die Bewerbungsfrist für einen ERASMUS-Platz der Theaterwissenschaft im Wintersemester 2021/22 und Sommersemester 2022 endet am 18.01.2021. Ein fachspezifisches Informationstreffen zu Auslandsaufenthalten im WS 2021/2022 und dem Sommersemester 2022 wird am Dienstag, 15.12.2020 Uhr, von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr via MS Teams von der Erasmus-Koordinatorin der Theaterwissenschaft, Yana Prinsloo M.A., angeboten. >> Link zur Teilnahme via MS Teams.

Gabriele Schabacher neue geschäftsführende Leiterin

Univ.-Prof. Dr. Gabriele Schabacher (Medienkulturwissenschaft) ist seit dem 11.11.2020 die neue geschäftsführende Leiterin des Instituts für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft. Sie löst damit ihren Vorgänger, Univ.-Prof. Dr. Friedemann Kreuder, ab.

Webkonferenz „gate|keeping – Akteure, Architekturen, Prozesse“ am 19. und 20. November 2020

Die Medienkulturwissenschaft am FTMK lädt alle Interessierten zur Webkonferenz „gate|keeping – Akteure, Architekturen, Prozesse“ ein, die am Donnerstag, den 19. und Freitag, den 20. November 2020 via Zoom stattfindet.

Gatekeeper entscheiden über Ein- und Ausschlüsse und regulieren die Zirkulation von Informationen, Dingen und Subjekten. Damit kommt ihnen eine gesteigerte Handlungsmacht zu, die sich jedoch häufig der Beobachtbarkeit entzieht. Die Konferenz beleuchtet Gatekeeping aus einer dezidiert medienkulturwissenschaftlichen Perspektive und rückt dabei die Materialität und Operativität dieser vernetzten Medientechnologie ins Zentrum: Gatekeeping wird dann als medialer Komplex der Zugangskontrolle verstehbar, an dem menschliche Akteure, materielle Architekturen, Codes und Algorithmen gleichermaßen beteiligt sind.

>> Zum Konferenzprogramm und den Abstracts der Vorträge

Wenn Sie an der Webkonferenz teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail bei tom.ullrich@uni-mainz.de an.

Tagung des Gutenberg-Nachwuchskolleg "Zeugenschaft" am 26.10. in der Kunsthalle Mainz

Im Rahmen der Ausstellung "Enter the Void" lädt das Gutenberg-Nachwuchskolleg "Zeugenschaft" des FTMK am 26. Oktober ab 11 Uhr zu einer Tagung in die Kunsthalle Mainz ein. Neben dem Programm vor Ort wird die Veranstaltung auch digital übertragen. Eine Anmeldung ist für jede Art der Teilnahme erforderlich.

> Zum Tagungsprogramm/Anmeldung

> Zur Website des Gutenberg-Nachwuchskolleg "Zeugenschaft"

Video-Gastvortrag mit Diskussion von Dr. des Hannah Zindel: »Die meteorologische Stadt«

Am Mittwoch, 1. Juli 2020 um 16h (c.t.), findet im Rahmen des Seminars »Smart City? Medien der intelligenten Stadt« ein Gastvortrag von Dr. des Hannah Zindel (Lüneburg) mit anschließender Diskussion als Videokonferenz statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Eine Textvorlage zur Vorbereitung (Helmut Landsberg (1973), »The meteorologically utopian city«, in: Bulletin American Meteorological Society, Vol. 54, No. 2, February 1973, S. 86-89) wird auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen: tom.ullrich@uni-mainz.de

>> Ankündigungplakat

Digitaler Workshop mit Filmvorführung "Migration der Medien/Medien der Migration" am 7. und 8. Mai

In Kooperation mit dem Zentrum für Interkulturelle Studien Mainz (ZIS) lädt die Mediendramaturgie alle Interessierten zur Teilnahme am digitalen Workshopangebot zum Thema Migration der Medien/Medien der Migration ein. Die Veranstaltung startet mit einem digitalen Filmscreening am Abend des 7. Mai, fortgesetzt von Impulsreferaten und Diskussion am darauffolgenden Vormittag. Nähere Informationen im >> Einladungsschreiben.