Institut

#wiegehtuniimwinter – Informationen zum Wintersemester 2020/21 am FTMK

Ab sofort stehen ausführliche Informationen zum Wintersemester 20/21 am FTMK auf der >> Startseite des Instituts sowie der >> zentralen Corona-Infoseite des FTMK zur Verfügung. Studienanfänger*innen werden gebeten sich ebenso auf der für Sie eingerichteten >> Informationsseite auf dem Laufenden zu halten und alle Rückfragen per E-Mail an das >> Studienmanagement zu richten.

CORONA *** CORONA *** CORONA *** CORONA *** CORONA

#wiegehtuniimwinter **INFORMATIONEN ZUM WINTERSEMESTER 2020/21**

Für alle Lehrveranstaltungen am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft hat die Institutsleitung entschieden, dass diese im Wintersemester ausschließlich digital unterrichtet werden. Aufgrund vorgeschriebener Abstands- und Hygieneregeln gelten für die Belegung der Veranstaltungsräume stark reduzierte Teilnehmerzahlen, so dass unsere Raumkapazitäten nicht ausreichen, um unsere Lehrveranstaltungen flächendeckend in Präsenz anbieten zu können.

 

VORLESUNGSBEGINN

Der Semesterturnus verändert sich nicht, es bleibt im Wintersemester beim Start am 1. Oktober 2020 und regulärem Ende am 31. März 2021. Allerdings startet die Vorlesungszeit erst am 2. November 2020 und endet am 13. Februar 2021.

 

EINFÜHRUNGSWOCHE

Die Einführungswoche für StudienanfängerInnen findet deshalb vom 26. bis 30. Oktober 2020 statt – in einer Mischung aus digitalen Angeboten sowie Veranstaltungen vor Ort. Wenn Sie Ihr Studium in diesem Wintersemester am FTMK beginnen, finden Sie zahlreiche Hinweise auf unserer Seite für StudienanfängerInnen. Voraussichtlich wird das FTMK keine Einführungsangebote in Präsenz anbieten. Stattdessen finden Sie zahlreiche Informationen für Studienanfänger und Hochschulortwechsel auch hier.

 

EINGESCHRÄNKTER REGELBETRIEB

Seit dem 17. August befindet sich die JGU im eingeschränkten Regelbetrieb. Der Zugang zu den Gebäuden bleibt zwar in der Regel weiter geschlossen, viele Mitarbeiter arbeiten weiter im Homeoffice, aber die meisten Bibliotheken und andere zentrale Einrichtungen sind partiell wieder geöffnet. In der Bereichsbibliothek Philosophicum stehen derzeit 98 Arbeitsplätze zur Verfügung, in der UB sind 761. Für alle Standorte gilt weiterhin: Ohne Reservierung geht nichts.
Bitte beachten Sie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in allen Gebäuden sowie zu Ihrem eigenen sowie zum Schutz anderer das Abstandsgebot von 1,5 m.

 

DIGITALES STUDIEREN

Alle Lehrenden des FTMK sind sich bewusst, dass diese Studiensituation trotz positiver Erfahrungen aus dem Sommersemester für uns alle eine große Herausforderung darstellt. Universitäre Lehre beruht in hohem Maße auf dem direkten Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden in der Lehrveranstaltung, Die Universität ist ein Ort der Begegnung und der direkten Interaktion, sowohl in Seminar und Vorlesung, aber auch beim gemeinsamen Lernen in der Bibliothek, beim Sport und beim Essen in der Mensa.

In der Planung und Durchführung der Lehrveranstaltungen des Wintersemesters werden wir die besonderen Rahmenbedingungen digitalen Studierens berücksichtigen. Der Workload der Seminare ist angepasst worden, wir bemühen uns um eine ausgewogene Mischung aus synchronen und asynchronen Lehrangeboten und die Lehrenden des Instituts werden auch neben den regulären Lehrveranstaltungen wie gewohnt für Sie erreichbar sein. Bitte nutzen Sie unsere zahlreichen Online-Informations- und Beratungsangebote sowie die Sprechstunden der jeweiligen Ansprechpartner, um mit uns in Kontakt zu bleiben.

Um besonders den Studienanfängern den Einstieg an das digitale Studium zu erleichtern, hat das ZDV hat Tipps zum Lernen und Arbeiten von zu Hause bereitgestellt (Unterpunkt „Studieren@home“). Wir empfehlen Ihnen besonders den Kurs „Digital Studieren“, an dem Sie unter https://lehre.uni-mainz.de/studierendigital teilnehmen können. Außerdem steht für alle Studierenden die App "Skype for Business" zur Verfügung. Informationen unter www.zdv.uni-mainz.de/telefonie-und-skype-for-business.

Wenn Sie bei der Teilnahme an digitalen Lehrveranstaltungen Probleme aufgrund fehlender infrastrukturellen Voraussetzungen (Internetzugang, IT-Ausstattung) haben, kontaktieren Sie bitte umgehend den Dozenten oder die Dozentin der Lehrveranstaltung. Die Stabsstelle Gleichstellung und Diversität bietet Studierenden, die aufgrund fehlender technischer Arbeitsgeräte die digitalen Lehrangebote nicht nutzen können, individuelle Unterstützung an.
Alle MitarbeiterInnen der JGU sind bemüht, die durch die Corona-Pandemie bedingten besonderen Umstände dieses Semester angemessen zu berücksichtigen. Dabei ist auch Ihre Mitarbeit und Eigenverantwortung als Studierende*r unersetzlich.

 

BAFÖG

Wenn Sie eine Förderung durch das BAföG erhalten, finden Sie aktuelle Informationen zur Auswirkung der Corona-Pandemie auf Ihren BAföG-Anspruch hier. Für Erstsemester bedeutet der verschobene Semesterstart, dass eine BAföG-Förderung erst ab dem Monat des Vorlesungsbeginn (also November 2020 bei rechtzeitiger Antragstellung) bewilligt werden kann. Aufgrund der aktuellen Lage entfallen aktuell alle persönlichen Sprechstunden des BAföG-Amtes. Bitte informieren Sie sich unter o.s. Link über aktuelle Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten.

Um den rechtssicheren Studien- und Prüfungsbetrieb an der JGU während der Corona-Pandemie zu gewährleisten, hat die JGU wesentliche prüfungsrechtliche Aspekte in der Teil-Rahmenprüfungsordnung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für die Durchführung eines vorwiegend digitalen Semesters (Corona-Satzung) geregelt. Die Corona-Satzung gilt zusätzlich zu allen geltenden Prüfungsordnungen.

Hier die für Sie wesentlichen Punkte:

  • Bis (vorerst) zum 30.9.2020 sind alle Prüfungsfristen Corona-bedingt ausgesetzt. Das bedeutet, dass Sie sich zu keiner Prüfung anmelden müssen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie sich innerhalb der regulären Prüfungsameldephase zu Modulprüfungen (bspw. Hausarbeiten) oder zur Bachelor- oder Masterarbeit anmelden möchten. Die Aussetzung der Fristen gilt auch für Wiederholungsprüfungen. Auch die Fristen zur Erfüllung von Auflagen, die bei der Zulassung zum Studium erteilt wurden, sind ausgesetzt. Es laufen auch keine Fristen in Bezug auf die Regelstudienzeit (8- bzw. 12- Semesterregelung zur Anmeldung der BA/MA-Arbeit).
  • Wenn Sie sich für die Anmeldung einer Prüfung entscheiden, können Sie bis zu 48 h vor der Prüfung ohne Angabe von Gründen von der Prüfung zurücktreten. Die Abmeldung können Sie selbständig In JOGU-StINe vornehmen. Bitte informieren Sie zusätzlich Ihre Dozenten*innen sowie das Studienbüro bzw. das Abschlussbüro über Ihren Rücktritt.
  • Sollten Sie, während Sie eine Hausarbeit (o.ä.) oder die Bachelor-oder Masterarbeit schreiben, erkranken, gelten die normalen Fristverlängerungen aus Krankheitsgründen. Hierzu benutzen Sie bitte wie immer das Attestformular für den Krankheitsfall auf unserer Homepage. Das Attest ist elektronisch einzureichen. Das Original ist nicht auf dem Postweg nachzusenden.
  • Da das Semester überwiegend digital ist, stellen Präsenzprüfungen die Ausnahme dar, sind aber unter Einhaltung eines Hygieneplans möglich. Dies ist insbesondere bei Abschlussprüfungen und Verteidigungen (Promotionen) angedacht, aber auch bei anderen Prüfungen möglich. Anstelle von mündlichen Präsenzprüfungen sind Videokonferenzprüfungen (Skype for Business) möglich. Als Ersatzleistungen für Prüfungen, (gilt nicht für Abschlussmodul-Prüfungen) sind unter anderem sog. Take-Home-Prüfungen oder andere in der Prüfungsordnung vorgesehene Prüfungsformen, je nach Fach, möglich. Formulare und Hinweis zu vorgesehenen Take-Home-Klausuren und Skype for Business-Prüfungen hier.

Am FTMK haben wir uns dafür entschieden, aus Gründen des Infektionsschutzes auf jegliche Präsenz-Prüfungsformen zu verzichten. Klausuren werden durch Take-Home-Formate ersetzt, mdl. Prüfungen durch schriftliche Ersatzleistungen. Lediglich für mdl. Abschlussprüfungen (mdl. B.A.-Prüfung, mdl. M.A.-Prüfung) sind Videokonferenz-Prüfungen möglich. Bitte beachten Sie hierbei, dass Sie nicht verpflichtet sind, eine Prüfung per Videokonferenz abzulegen, sondern ohne Nachteil die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen können. Zur Organisation Ihrer Prüfung – insbesondere wenn Sie kurz vor Abschluss Ihres Studiums stehen – stehen Ihnen die Dozenten*innen sowie das Studienbüro gerne beratend zur Verfügung.

Folgende alternative Prüfungsformate hat der Prüfungsausschuss mit Bezug auf §2 der Corona-Satzung für das Sommersemester 2020 verabschiedet:

B.A. Filmwissenschaft; B.A. Theaterwissenschaft; B.A. Kulturanthropologie/Volkskunde (KF/BF)

  • Modul 1: Grundlagen der Kulturanalyse: Take-Home-Klausur
  • Modul 2: Grundlagen der Theaterwissenschaft und -geschichte: Take-Home-Klausur
  • Modul 3: Grundlagen der Filmwissenschaft: Take-Home-Klausur
  • Modul 4: Grundlagen der Kulturanthropologie/Volkskunde: Take-Home-Klausur

B.A. Theaterwissenschaft (BF)

  • Modul 06: Abschlussmodul – Theaterwissenschaft interkulturell und intermedial (PO 2011): Portfolio oder mdl. Prüfung (ca. 8 Seiten); je nach Absprache mit dem Prüfer
  • Modul 06: Abschlussmodul – Theaterarbeit heute: Theorie und Praxis (PO 2016): Portfolio (ca. 8 Seiten)

B.A. Kulturanthropologie/Volkskunde

  • Modul 08 (KF, PO 2011 / 2016) bzw. Modul 04 (BF, PO 2011 / 2016): Aufbaumodul – Kulturwissenschaftliche Ordnungssysteme (Sommer): Essay

M.A. Theaterwissenschaft

  • Modul V (PO 2011) bzw. Modul IV (PO 2019): Modul 05: Performance Analysis: Essay

M.A. Filmwissenschaft, Schwerpunkt Mediendramaturgie (PO 2012)

  • Modul 02: Genres, Formate, Stile: Hausarbeit

Schriftliche Prüfungsleistungen (Hausarbeiten, Portfolios, Essays etc.) müssen bis auf Weiteres nur digital (PDF) eingereicht werden. Bitte schicken Sie die entsprechenden Dokumente direkt an Ihre Prüfer*innen. Es müssen keine Printfassungen nachgeliefert werden.

 

Bitte beachten Sie außerdem:
Bei digitalen Lehrformaten statt Präsenzvorlesung besteht keine Pflicht der regelmäßigen Teilnahme. Die aktive Teilnahme ist aber nach wie vor zu erbringen. Die Regelungen der PO gelten auch für den Workload (ein LP entspricht in etwa 30 Stunden studentischem Workload). Bleiben Sie, wenn auch digital, in Kontakt mit Ihrer Universität und nutzen Sie die neuen Lehr- und Lernformate, um auch in digitalen Zeiten keine Studienzeit zu verlieren.

 

Formular zur Einwilligung in Skype for Business-Prüfungen (mdl. Prüfungen per Videokonferenz)

Formular zur Selbstständigkeitserklärung bei Take-Home-Prüfungen sowie zur Prüfungstauglichkeit

(Stand: 8.6.2020)

 


Liebe Studierende,

die Corona-Situation hat große Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben und auch auf den universitären Alltag. Dem Aufruf der Hochschulleitung der JGU folgend wird das Lehrangebot des Instituts für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft (FTMK) im Sommersemester aus Lehrformaten bestehen, die aus der Ferne, weitgehend digital unterrichtet werden. Wir haben, soweit möglich, die angekündigten Lehrveranstaltungen in virtuelle Kurse transformiert, damit Sie auch in dieser Ausnahmesituation die Möglichkeit haben, zu studieren.

Aber: Dieses Semester wird anders als ein Semester, das wir gemeinsam vor Ort gestalten können. Angesichts der vielfältigen Herausforderungen, die die Pandemie für uns alle bedeutet, ist auch kein akademisches ‚business as usual‘ möglich. Universität ist in erster Linie ein Ort der Begegnung, die durch die Verlagerung in virtuelle Räume massiv erschwert wird, da die lebendige Interaktion der Seminardiskussion sich nicht bruchlos in digitale Formate übertragen lässt. Wir begreifen die ‚Krise‘ als das, was sie ist – auch für die universitäre Lehre.

Unsere Online-Kurse werden nicht perfekt sein. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Lehrveranstaltungen so anpassen, dass sie den Themen und Inhalten, aber auch den außergewöhnlichen Bedingungen der Vermittlung gerecht werden. Nicht für alle ursprünglich geplanten Veranstaltungen können wir Fern-Versionen anbieten. Exkursionen, praktische Workshops, Projektveranstaltungen, Feldforschungen müssen – voraussichtlich – leider im Sommersemester ersatzlos entfallen.

Von Lehrveranstaltungen, die aufgrund der aktuellen Situation nicht angeboten werden können, werden Sie abgemeldet. Ab dem 6.4.2020, 13 Uhr bis zum 8.4.2020, 13 Uhr läuft in JOGU-StINE die zweite Anmeldephase. Bitte kontrollieren Sie in dieser Zeit Ihre bisher getätigten Veranstaltungsanmeldungen - auch hinsichtlich möglicher inhaltlicher Änderungen - und melden Sie sich ggf. für weitere Kurse an bzw. ab.

Die Dozierenden der jeweiligen Veranstaltungen werden Sie in Kürze über die Modalitäten der digitalen Lehre informieren. Um Überschneidungen der virtuellen Angebote zu verhindern, werden alle synchron organisierten Seminare in den geplanten Zeitslots stattfinden. Damit Sie alle notwendigen Informationen zuverlässig erhalten, bitten wir Sie dringend, regelmäßig das Postfach Ihres Unimail-Accounts zu kontrollieren. Für Rückfragen steht Ihnen das Studienmanagement (studienmanagement-ftmk@uni-mainz.de) gerne zur Verfügung.

Leider muss in diesem Semester auch die Einführungswoche entfallen. Für Studierende, die Ihr Studium in diesem Semester am FTMK beginnen, haben wir alle wichtigen Informationen zum Studienstart und zu den Anmeldevorgängen für Lehrveranstaltungen auf dieser Seite hinterlegt. https://www.ftmk.uni-mainz.de/studium/informationen-fuer-studienanfaengerinnen/

Hier finden Sie auch die digitalen Einführungsveranstaltungen der Fächer Filmwissenschaft, Theaterwissen-schaft und Kulturanthropologie sowie die Kontaktdaten der jeweiligen StudienfachberaterInnen.

Wir werden uns bemühen, für Ihre Fragen da zu sein. Bitte nehmen Sie unsere Sprechstunden-Angebote auch und gerade in diesem Semester wahr.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie baldmöglichst in unterschiedlichen Lehr- und Lernkontexten von Angesicht zu Angesicht wiederzusehen.

Wir wünschen allen einen guten Start in das provisorische Semester 2020!

WEITERE INFORMATIONEN

  • Allgemeine Information zum Umgang der JGU mit der Corona-Pandemie finden Sie hier.
  • Die Abteilung Studium und Lehre veröffentlich hier Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Studien-, Lehr- und Prüfungsbetrieb an der JGU.
  • Eine gesonderte Seite zu organisatorischen Fragen sowie Hinweisen für Studierende, Studienbewerber sowie ausländische Gaststudierende gibt es hier.

Unter dem angegeben Link ist auch die Video-Ansprache des Präsidenten der JGU Prof. Georg Krausch zu finden, ebenso die von der Universitätsmedizin angebotenen Nachtvorlesungen zum Thema Coronavirus sowie zahlreiche weitere, z.T. externe Links, zur aktuellen Situation.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig an den angegeben Stellen und konsultieren Sie zusätzlich die Seiten Ihrer jeweiligen Studienfächer.

BITTE BEACHTEN SIE

Die zentral getroffene Regelung des geänderten Abgabetermins für schriftliche Prüfungsleistungen gilt NUR für Fristen, die nach dem 18. März 2020 liegen. Der reguläre Abgabetermin für Hausarbeiten und andere schriftliche Prüfungsleistungen am FTMK war davon nicht betroffen. NUR wenn Sie aus Krankheitsgründen oder quarantänebedingt eine Verlängerung beantragt haben, gilt diese pauschal bis zum 20. April 2020.

[Stand 8.4.2020]

Veröffentlicht am

Trinationale Projekttage zur Europawoche 2020 – "Fake News und Populismus in Europa"

Unter Beteiligung Studierender des FTMK und der JGU und gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft Mainz-Wiesbaden sowie dem Partnerschaftsverband RLP findet im Rahmen der Europawoche 2020 vom 5. bis 10. Mai 2020 eine trinationale Programmreihe aus Workshops und Vorträgen zum Thema "Fake News und Populismus in Europa" in Mainz statt.

Im fünftägigen Programm setzen sich die Studierenden mithilfe von Methoden des Improvisationstheaters und der Medienanalyse kritisch mit dem Thema auseinander. Ziel der Projektwoche ist eine öffentliche Theateraufführung und eine abschließende Diskussionsrunde zu den gesammelten Erkenntnissen.

Teilnehmen können jeweils 5 Studierende oder Auszubildende aus Rheinland-Pfalz, Burgund-Franche-Comté und Oppeln, deren Reisekosten, Unterbringung und Verpflegung nach erfolgreicher Bewerbung übernommen werden.

>> Weitere Informationen zum Projekt und zum Bewerbungsverfahren, das am 30.03. endet, im Dossier.

Handwerkszeug für Hausarbeiten – zweiter "Methodentag" des FB 05 am Mi, 19. Februar

Bereits zum zweiten Mal lädt der Fachbereich 05 seine Studierenden zu einen METHODENTAG der Geistes- und Kulturwissenschaften ein. Lernen Sie in 90-minütigen Workshops, Seminaren und Vorträgen, zentrale Methoden der Fächer am FB 05 kennen. Die Perspektive ist dabei dezidiert interdisziplinär, die Fächer des FTMK sind mit Angeboten zur Filmanalyse (Jakob Larisch M.A.) sowie Qualitativen Befragungen (Jun.-Prof. Dr. Sarah Scholl-Schneider und Dr. Johanne Lefeldt) vertreten.

>> Weitere Informationen und das vollständige Programm auf den Seiten von PHILIS - Studieren im Philosophicum

Infoveranstaltung zu den Masterstudiengängen des FTMK am 5. Februar

Der Bachelor-Abschluss rückt näher und Sie stellen sich die Frage, was danach kommt? Sie möchten weiterstudieren und Ihre Qualifikationen durch einen M.A.-Abschluss ergänzen?

Am 5. Februar 2020 informiert das FTMK (Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft) über seine fünf Master-Studiengänge:

  • M.A. Filmwissenschaft
  • M.A. Mediendramaturgie
  • M.A. Theaterwissenschaft
  • M.A. Medienkulturwissenschaft (neu ab WiSe 20/21!)
  • M.A. Kulturanthropologie/Volkskunde.

Nutzen Sie unsere Infoveranstaltung, um die konsekutiven FTMK-Master-Studiengänge kennenzulernen und mehr über Studienaufbau und -Inhalte, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten zu erfahren. Die jeweiligen Fachvertreter beantworten gerne Ihre Fragen rund um den zweiten qualifizierenden Studienabschluss.

Mittwoch, 5. Februar 2020, 17 Uhr, P 11 (Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18)

Kontakt: studienmanagement-ftmk@uni-mainz.de

Ringvorlesung Zeugenschaft im WiSe 2019/20

Im Wintersemester 2019/20 findet am FTMK die Ringvorlesung Zeugenschaft unter dem Titel Konstitution und Konstruktionen einer epistemischen Praxis statt, organisiert vom gleichnamigen Graduiertenkolleg. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, die Vorträge finden jeweils Donnerstags von 14-16 Uhr im Hörsaal P204 des Philosophicums statt. (Klick auf das Plakat für alle Termine)

Weitere Informationen zum Graduiertenkolleg sind auf der Website zu finden: zeugenschaft.uni-mainz.de

Info-Veranstaltung MA-Studiengänge am 8. Mai

Die Masterstudiengänge des FTMK werden am Mittwoch, den 8. Mai 2019 ab 18 Uhr in einer gemeinsamen Info-Veranstaltung in P4 (Philosophicum) vorgestellt.

Es wird Informationen zum Masterstudium allgemein, den einzelnen Studiengängen sowie Gelegenheit zum Austausch und für Fragen geben. Alle Studierenden, Mitarbeiter*innen und Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Friedemann Kreuder neuer geschäftsführender Leiter

Univ.-Prof. Dr. Friedemann Kreuder (Theaterwissenschaft) ist seit dem 20.03.2019 der neue geschäftsführende Leiter des Instituts für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft. Er löst damit seinen Vorgänger, Univ.-Prof. Dr. Michael Simon, ab.