Studium

Das Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft bietet sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge an.

Seit der schrittweisen Umstellung auf konsekutive Studiengänge ab dem Jahre 2008/2009 bietet das Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft nunmehr drei grundständige B.A.-Studiengänge im integrierten Studienbereich Kultur Theater Film sowie vier weiterführende M.A.-Studiengänge an. Im Einzelnen können am Institut folgende Studien aufgenommen werden:

B.A. Filmwissenschaft als Kernfach oder Beifach
B.A. Theaterwissenschaft als Kernfach oder Beifach
B.A. Kulturanthropologie/Volkskunde als Kernfach oder Beifach

M.A. Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Filmwissenschaft
M.A. Filmwissenschaft/Mediendramaturgie – Schwerpunkt Mediendramaturgie
M.A. Theaterwissenschaft
M.A. Kulturanthropologie/Volkskunde

Die Einrichtung des Studienbereichs trägt der Tatsache Rechnung, dass seit einigen Jahren die kulturhistorische und kulturtheoretische Erforschung des Alltags auch in der Theaterwissenschaft und Filmwissenschaft auf große Resonanz stößt, wie umgekehrt Theater und Film für kulturwissenschaftliche Fragestellungen von großer Bedeutung sind: Die turns zum Kulturellen, zum Visuellen und zum Performativen greifen ineinander und führen die drei beteiligten Disziplinen in ihrem Interesse für das Symbolische und dessen Deutung zusammen. Die Theaterwissenschaft, die historisch am stärksten ausgreift, sieht in frühesten Formen des Rituals theatrale, also ästhetisch-symbolische Verdichtungen alltäglicher Praxis, die bis in die Gegenwart nachwirken. Die Filmwissenschaft, deren Medium eines der Moderne ist, befasst sich mit der sinnlichen Wahrnehmung und dem deutenden Verstehen von ästhetischen Bildern als Elementen alltäglicher Praxis, wobei diese Praxis einem kulturellen und technischen Wandel unterliegt. Die Kulturanthropologie/Volkskunde erforscht Formen der alltäglichen kulturellen Praxis in historischer und gegenwartsbezogener Perspektive und fragt nach dem Selbstverständnis der handelnden Menschen.


Gemeinsame Lehrveranstaltungen im integrierten Studienbereich

VL. Grundlagen der Kulturanalyse (Winter)

Andrea Bittner M.A.; Univ.-Prof. Dr. Oksana Bulgakowa; Univ.-Prof. Dr. Friedemann Kreuder; Univ.-Prof. Dr. Alexandra Schneider Hediger; Univ.-Prof. Dr. Michael Simon

Kurzname: VL Kulturanalyse
Kursnummer: 05.KuTheFi.16_110

Inhalt

Ausgehend von Einzelbeispielen, die in den aufeinander abgestimmten Veranstaltungen abgehandelt werden, erfolgt eine Einführung in die Themenfelder kulturwissenschaftlicher Arbeit, in zentrale Begrifflichkeiten, Theorien und Methoden. Das integrierte Modulprogramm der beteiligten Fächer gliedert sich in sieben thematische Einheiten: 1. Medialität und Wahrnehmung 2. Konstitution von Kultur: Brauch, Ritual, Text 3. Kultur zwischen Oralität und Schrift, Alltag und Lebenswelt (1–3 jeweils im Wintersemester) 4. Theatralität und Verkörperung 5. Politik und Soziologie der Rolle 6. Kultur und Überlieferung, Tradition und Vergegenwärtigung 7. Interkulturalität (4–7 jeweils im Sommersemester) In jeder Einheit werden ausgehend von thematischen Beiträgen relevante Begriffe der Kulturanalyse eingeübt. Dazu werden im Lektürekurs (PS) ausgewählte Texte intensiv gelesen und diskutiert. In der zugehörigen Vorlesung (VL), die umlaufend Vertreter/innen der beteiligten Fächer (Filmwissenschaft, Kulturanthropologie/Volkskunde und Theaterwissenschaft) abhalten, werden die thematischen Einzelbeispiele auf die je einschlägigen Fachdiskurse bezogen und in größere methodologische, theoretische und inhaltliche Zusammenhänge eingeordnet. Der Besuch der Vorlesung ist für Kernfachstudierende verpflichtend.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
15.10.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
22.10.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
29.10.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
05.11.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
12.11.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
19.11.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
26.11.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
03.12.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
10.12.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
17.12.2018 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
07.01.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
14.01.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
21.01.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
28.01.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
04.02.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude
11.02.2019 (Montag)12.00 - 13.00 Uhr00 521 N 1
1342 - Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude

Semester: WiSe 2018/19