Kulturanthropologie/Volkskunde

Neue Buchveröffentlichung zum Thema „Verschwörungserzählungen“ (Kulturanthropologie/Volkskunde)

"Verschwörungserzählungen in unterschiedlichen medialen Formen und Genres sind zentraler Bestandteil der Alltags- und Populärkultur." Erstmalig thematisiert eine kulturanthropologisch-volkskundliche Publikation das breite Spektrum von Verschwörungstheorien als Erzählungen im Alltag. Der von Brigitte Frizzoni (Uni Zürich) herausgegebene Sammelband dokumentiert eine Tagung der Kommission für Erzählforschung in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde.

Der Band enthält neben den Beiträgen der Mainzer KollegInnen Christina Niem („Erzählen über Verschwörungen im Fußball") und Mirko Uhlig (militärisch gelenkte Pockenansteckungen) viele weitere Beiträge, die unterschiedliche Verschwörungserzählungen analysieren und sich dafür interessieren, „welche Ängste, Konflikte, Machtkämpfe sie artikulieren, welche Kulturarbeit sie leisten und mit welchen narrativen Mitteln sie unterhalten und plausibilisieren. Nebst diesen mitunter überraschenden Beispielen fokussieren die Beiträge theoretische Prämissen und Abgrenzungen zu anderen narrativen Phänomenen." Erschienen ist das Buch im >> Verlag Königshausen & Neumann.

#WitnessingCorona – Blog zum kulturellen Umgang mit Corona ist online

Seit dem 23.3.2020 ist die neue Blog-Serie #WitnessingCorona unter Mitarbeit der Mainzer Kulturanthropologie/Volkskunde online. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit zwischen dem Blog Medical Anthropology/Medizinethnologie (https://www.medizinethnologie.net), Curare: Zeitschrift für Medizinethnologie (http://agem.de/curare/ueber-curare), dem Global South Studies Center (http://gssc.uni-koeln.de) sowie den Boasblogs.
Alle Beiträge unter: https://boasblogs.org/witnessingcorona

Für Mitwirkungsmöglichkeiten und weitere Informationen Weiterlesen "#WitnessingCorona – Blog zum kulturellen Umgang mit Corona ist online"

Handwerkszeug für Hausarbeiten – zweiter "Methodentag" des FB 05 am Mi, 19. Februar

Bereits zum zweiten Mal lädt der Fachbereich 05 seine Studierenden zu einen METHODENTAG der Geistes- und Kulturwissenschaften ein. Lernen Sie in 90-minütigen Workshops, Seminaren und Vorträgen, zentrale Methoden der Fächer am FB 05 kennen. Die Perspektive ist dabei dezidiert interdisziplinär, die Fächer des FTMK sind mit Angeboten zur Filmanalyse (Jakob Larisch M.A.) sowie Qualitativen Befragungen (Jun.-Prof. Dr. Sarah Scholl-Schneider und Dr. Johanne Lefeldt) vertreten.

>> Weitere Informationen und das vollständige Programm auf den Seiten von PHILIS - Studieren im Philosophicum

Vortrag Dr. Andrea Sell am Mittwoch, 5. Februar

(c) Andrea Sell

Das Fach Kulturanthropologie/Volkskunde und die Gesellschaft für Volkskunde Rheinland-Pfalz e.V. laden ein zum Vortrag von Dr. Andrea Sell (Mainz), am Mittwoch, 5. Februar 2020, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Hörsaal P2 (Philosophicum).

Im Rahmen der Vorlesung "Medizinische Anthropologie" trägt ihr Vortrag den Titel "'Bewegung ist die beste Medizin.' Alltagskulturwissenschaftliche Nachforschungen zur Trimm-Aktion des Deutschen Sportbundes" Weiterlesen "Vortrag Dr. Andrea Sell am Mittwoch, 5. Februar"

Vortrag Jun.-Prof. Dr. Mirko Uhlig am Mittwoch, 29. Januar

(c) Mirko Uhlig

Das Fach Kulturanthropologie/Volkskunde und die Gesellschaft für Volkskunde Rheinland-Pfalz e.V. laden ein zum Vortrag von Jun.-Prof. Dr. Mirko Uhlig (Mainz), am Mittwoch, 29. Januar 2020, in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Hörsaal P2 (Philosophicum).

Im Rahmen der Vorlesung "Medizinische Anthropologie" trägt sein Vortrag den Titel "Alternative Praxen in der Gegenwart und ihre ethnografische Erforschung: Schamanismus als Beispiel" Weiterlesen "Vortrag Jun.-Prof. Dr. Mirko Uhlig am Mittwoch, 29. Januar"

Infoveranstaltung zu den Masterstudiengängen des FTMK am 5. Februar

Der Bachelor-Abschluss rückt näher und Sie stellen sich die Frage, was danach kommt? Sie möchten weiterstudieren und Ihre Qualifikationen durch einen M.A.-Abschluss ergänzen?

Am 5. Februar 2020 informiert das FTMK (Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft) über seine fünf Master-Studiengänge:

  • M.A. Filmwissenschaft
  • M.A. Mediendramaturgie
  • M.A. Theaterwissenschaft
  • M.A. Medienkulturwissenschaft (neu ab WiSe 20/21!)
  • M.A. Kulturanthropologie/Volkskunde.

Nutzen Sie unsere Infoveranstaltung, um die konsekutiven FTMK-Master-Studiengänge kennenzulernen und mehr über Studienaufbau und -Inhalte, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten zu erfahren. Die jeweiligen Fachvertreter beantworten gerne Ihre Fragen rund um den zweiten qualifizierenden Studienabschluss.

Mittwoch, 5. Februar 2020, 17 Uhr, P 11 (Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18)

Kontakt: studienmanagement-ftmk@uni-mainz.de

Gastvortrag Marie Scheffler M.A. am Mittwoch, 22. Januar

(c) Marie Scheffler

Das Fach Kulturanthropologie/Volkskunde und die Gesellschaft für Volkskunde Rheinland-Pfalz e.V. laden ein zum Gastvortrag von Marie Scheffler M.A. (Mainz), am Mittwoch, 22. Januar 2020,
in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Hörsaal P2 (Philosophicum). Im Rahmen der Vorlesung "Medizinische Anthropologie" trägt ihr Vortrag den Titel: Von einer Suche nach Heilung.
Einblicke in eine Patientengeschichte zwischen „Schul-“ und „Alternativmedizin“
Weiterlesen "Gastvortrag Marie Scheffler M.A. am Mittwoch, 22. Januar"

Info-Veranstaltung Kulturanthropologie/Volkskunde: BA-Arbeit im SoSe 2020

Für alle Kernfachstudierenden der Kulturanthropologie/Volkskunde, die beabsichtigen im Sommersemester 2020 ihre BA-Arbeit zu schreiben, bietet Dr. Thomas Schneider am Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 16 Uhr in Raum P 207 eine Info-Veranstaltung an. Sie werden mit dem gesamten Abschlussverfahren vertraut gemacht und erhalten auch Empfehlungen zum Abfassen Ihrer Arbeit. Die empfohlenen Anmeldetermine und alle weiteren Informationen finden Sie ab sofort und laufend aktualisiert auf unserer Website im Bereich Fristen und Termine.

Gastvortrag Prof. Dr. Sabine Zinn-Thomas am 15. Januar 2020

(c) Sabine Zinn-Thomas

Die Kulturanthropologie/Volkskunde lädt ein zum Gastvortrag von Prof. Dr. Sabine Zinn-Thomas im Rahmen der Vorlesung "Medizinische Anthropologie" am kommenden Mittwoch, den 15. Januar von 14 bis 16 Uhr in P2 (Philosophicum). Ihr Vortrag trägt den Titel "#Happytobleed?! Bilder, Vorstellungen und Umgangsweisen mit Menstruation und Monatshygiene". Nähre Informationen finden sich in der Ankündigung - Gäste sind herzlich willkommen!

Neuerscheinung Tagungsband: „Heimat verhandeln? Kunst- und kulturwissenschaftliche Annäherungen“

Amalia Barboza, Barbara Krug-Richter und Sigrid Ruby (Hg.): Heimat verhandeln? Kunst- und kulturwissenschaftliche Annäherungen. Wien/Köln/Weimar 2020.

Der neu erschienene Tagungsband dokumentiert die interdisziplinäre Tagung „Heimat zwischen Kitsch und Utopie“, welche im November 2016 an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken veranstaltet wurde und  enthält einen Beitrag unseres Mainzer Kollegen Mirko Uhlig zum Thema Heimat und Reenactment: Weiterlesen "Neuerscheinung Tagungsband: „Heimat verhandeln? Kunst- und kulturwissenschaftliche Annäherungen“"